Wir sind...

Bilder_team_collage_abstand300dpi_qualitat_mitteljpg

MiYuWi sind Isabelle, Angelina und Noemi: drei Freundinnen, die sich für eine inklusive und diskriminierungskritische Gesellschaft einsetzen. Inspiriert durch Chimanda Ngozi Adichie's TED Talk "The danger of a single story  träumen wir von einer Gesellschaft, in der alle Geschichten Platz haben! Wir sind überzeugt, diesen Traum über die Stärkung von Global Competence zu erreichen. Mehr über unseren Traum liest du in unserem Beitrag "We have a dream".

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Angebote zu entwickeln, die es Kindern wie Erwachsenen erlauben, Global Competence bei sich selbst und bei anderen zu stärken. Dazu bieten wir Kurse an, führen einen Blog und organisieren Veranstaltungen. Wir freuen uns, unseren Weg gemeinsam mit Menschen und Organisationen zu beschreiten, die unsere Vision teilen.

Vision und Mission

Wir wünschen uns eine inklusive Gesellschaft, in der alle Menschen dieselben Chancen haben, sich zu entfalten. Wir unterstützen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen im Umgang mit Diversität und Inklusion. Wir setzen dabei den Fokus auf die Stärkung der globalen Kompetenzen von Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern.



Was bringen wir mit?

Isabelle (she/her)
Linie_rot_6pxjpg

ist an der Hochschule Luzern ausgebildete Soziokulturelle Animatorin. Ihre Kernkompetenzen sind: Vernetzung sowie Organisation und Durchführung von co-partizipativen Veranstaltungen.

Angelina (she/her)
Linie_gelb_6pxjpg

hat einen Lizentiatsabschluss der Universität Bern mit Sozialanthropologie im Hauptfach. Ihre Kernkompetenzen sind: Inhaltliche Grundlagenarbeit, Unterrichtsgestaltung sowie Organisation und Leitung von Workshops. 

Mehr über Angelina erfährst du auf adungga.ch.

Noemi (she/her)
Linie_vioet_6pxjpg

hat einen Master in "migration et citoyenneté" der Universität Neuchâtel und ist Doktorandin am Schweizerischen Forum für Migrations- und Bevölkerungsstudien SFM. Ihre Kernkompetenzen sind: Inhaltliche Grundlagenarbeit und Ideengenerierung.